Über MICOOL

/Über MICOOL
Über MICOOL2016-11-01T08:51:15+00:00

MICOOL (Mobile Intercultural Cooperative Learning) ist ein Erasmus Plus Projekt bestehend aus sieben Organisationen in vier Programm- und zwei Partnerländern. Die Programmländer sind Irland, Deutschland, Polen und Portugal. Die Partnerländer sind die Schweiz und Montenegro.
Inspiriert wurde das MICOOL-Projekt von einem Tablet-Projekt in der Schweiz (My-Pad-Projekt), welches seit 2011 erfolgreich in Schulen durchgeführt wird.
Die Teilnehmer planen nun, dieses Projekt in ihren eigenen Ländern umzusetzen und weiter zu entwickeln.

Über die Projekt-Partner
  • Bereitstellung von Weiterbildung für Lehrpersonen im Umgang mit mobilen Geräten im Klassenzimmer. Dies wird sowohl in realen Kursen wie auch online mit dem European Learning Lab passieren.

  • Überprüfung aktueller Strategien und Nutzung der Netzwerke von Lehrpersonen, um Ideen, Erfahrungen und bewährte Verfahren auszutauschen.

  • Überprüfung und Forschung, wie und in welcher Weise mobile Geräte das Lehren und Lernen im Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts verändern.

  • Entwicklung einer Bedarfsanalyse für den Einsatz mobiler Technologien für die Bildung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen.

Die MICOOL-Website soll den Austausch bewährter Praxiserfahrungen unter Lehrpersonen im Bereich Unterrichtsplanung, Nutzung von Bildungs-Apps und Lernerfahrungen durch gemeinsames interkulturelles Lernen mit mobilen Technologien erleichtern. Auf der Website finden sie App-Empfehlungen sowie Unterrichtsideen, welche von Lehrpersonen in der Praxis getestet bzw. empfohlen worden sind. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, ebenfalls Vorschläge zu machen. Am Ende des Projekts wird zudem eBook für mobiles Lernen mit Tablets publiziert, welches einen Leitfaden für die Weiterbildung von Lehrpersonen sowie Praxisbeispiele zu mobilen kooperativen Lernen bereit hält.

Für Anregungen oder Anfragen steht ihnen das MICOOL-Team gerne zur Verfügung.