Im Rahmen des Projekts  Projekt Comenius | Austausch EU haben Roger Mäder, Roman Albrecht und Judith Mathez von der Beratungsstelle imedias die Partnereinrichtung – die Grzegorzewska Academy of Special Education in Polen besucht.  Im Zentrum stand das Thema «Mobiles, kooperatives Lernen mit Tablets».

Vom 11. – 15. April 2016 besuchten die Gäste aus der Schweiz Klassen an den privaten Gesamtschulen Dwujezyczna und Torunska und erhielten jeweils konkrete Einblicke in den Schulalltag mit Mobile Devices. Beispielsweise arbeiteten Primarschülerinnen und Schüler mit der App Book Creator:

  • Meet the Swiss: Die Lernenden haben die Aufgabe ein Porträt der Gäste auf Englisch zu erstellen und Fotos und Videos einzubinden.
  • Best Places at School: Die Lernenden suchen die besten Plätze auf dem Schulareal und fotografieren sie. Anschliessend beschreiben sie die verschiedenen Orte.

In anderen Unterrichtsstunden übten die Schülerinnen und Schüler selbständig verschiedene Aufgaben in Mathematik oder Deutsch. Vorwiegend kamen dabei Quizzlet, LearningApps oder Socrates zum Einsatz. Besonders interessant waren die Präsentationen von Lernenden der Oberstufe. Sie stellten verschiedenen Themen zu ihrem Herkunftsland Polen (z.B. Spezialitäten, Sehenswürdigkeiten, Sprachen, berühmte Personen) in deutscher Sprache vor und erstellten dazu Quizzes mit Kahoot oder Learning Apps. Zudem wurden schwierige Fragen gestellt, welche das imedias-Team beantworten musste.

Ebenfalls bot sich die Gelegenheit sich mit Prof. Maciej Tanaś, den Leiter Maria Grzegorzewska Academy of Special Education sowie Dr. Sylwia Galanciak und weiteren Mitarbeiterinnen über die didaktische und pädagogische Implementierung von Mobile Devices sowie über verschiedene Weiterbildungskonzepte und Erfahrungen mit Tablets auszutauschen.

Vielen herzlichen Dank @anna.weiss an dieser Stelle für die tolle Organisation dieses Aufenthaltes und Gastfreundlichkeit!